Vertikale Achse mit Z-Freiheitsgrad

Zubehör zu Frässpindeln. 
Dabei wird die Fräs/Gravierspindel in präzisen Lagern, die vertikale Bewegung erlauben, gelagert.
Die Werkzeugbefestigung schließt auch einen Plastikgleitschuh ein, der auf dem Material gleitet.
Der vertikale Aufpreßdruck wird durch das Eigengewicht erzeugt und kann durch eine zusätzliche
Feder erhöht oder vermindert werden. 
Die Graviertiefe kann durch Drehen eines Skalenringes in einem Feingewinde exakt eingestellt
werden. Die Graviernadel ragt dabei aus dem Gleitschuh um das eingestellte Maß heraus. 
Heben und Senken des Werkzeuges erfolgt durch den Z-Achsenmotor oder pneumatisch. 
Für diese Arbeitsweise ist die Verwendung der optionalen STAUBABSAUGVORRICHTUNG
notwendig.